com2m auf der IoTCon 2017 in München

Im Schnitt über 20.000 Runden, umgerechnet mehr als 40km Wegstrecke haben unsere Anki-Fahrzeuge auf der IoTCon zurückgelegt. Die IoTCon ist eine Fachkonferenz für das Internet der Dinge, die dieses Jahr vom 14.-15. März in München statt gefunden hat. Wir waren sowohl als Aussteller, als auch mit einem Vortrag auf der Konferenz vertreten. In diesem Beitrag werde ich einen kurzen Erfahrungsbericht von der Konferenz geben.

Der Messestand

Gemeinsam mit der adesso AG haben wir auf der IoTCon von Dienstag bis Mittwoch unsere Dienstleistungen und Produkte präsentiert. Für unseren Messestand haben wir lange Zeit im Vorfeld mit der Entwicklung unserer Demo-Anwendung auf Basis der Anki-Overdrive Bahn begonnen. Und so viel vorweg: Der Showcase hat super funktioniert. Anki Overdrive ist eigentlich ein Spielzeug für Kinder, mit dem sich ähnlich wie auf einer Carrera-Bahn Autorennen fahren lassen, nur dass anstatt eines analogen Joysticks die Smartphone-App zur Steuerung genutzt wird. Wir haben die Anki-Fahrzeuge über die Bluetooth API angebunden und in unsere IoT-Cloud integriert. Die Fahrzeuge sind entweder im Demomodus vollständig autonom oder von den Teilnehmern der Konferenz über XBox-Controller gesteuert werden. Wir haben viele spannende Rennen und so manchen Crash gesehen. Insbesondere die Echtzeit-Visualisierung der Fahrzeugparameter und Position auf der Strecke hat viele Besucher beeindruckt. Dementsprechend konnten wir uns über viele Besucher und interessanter Gespräche freuen.

Anki IoT-Showcase auf unserem Messestand

Die Konferenz und Vorträge

Die IoTConf hatte viele spannende Referenten und Vorträge zu bieten. Hervorzuheben sind vor allem die Vorträge von Thomas Eichstädt-Engelen, Tobias Brambach von point 8, sowie von Dean Bryen, der bei Amazon als Entwickler arbeitet und über Alexa referiert hat. Tobias Brambach hat über Big Data Verarbeitung am CERN berichtet und Thesen zu Big Data aufgestellt. Beispielsweise ist die Devise „Viel Hilft viel“ im Kontext von Big Data nicht immer zutreffend. Thomas hat in seinem Vortrag mit dem amüsanten Titel „IoT macht müde  Moose munter“ Einblicke in die Entwicklung der modualarisierten Hard- & Softwarekomponenten des CityTrees von Green City Solutions gegeben.

Dr. Tobias Brambach präsentiert Thesen zu Big Data

Martin und ich haben am Dienstag unseren Vortrag über Rapid Prototyping gehalten und dem Publikum unsere Erfahrungen aus IoT-Projekten näher gebracht. Die Key-Message „Just Start“ hat sich dabei durch den gesamten Vortrag gezogen. Mit der Marshmallow Challenge hat Martin eine gute Analogie präsentiert, warum „einfach machen“ in manchen Situationen eher zum Erfolg führt als eine lange Planung.

Dr. Martin Peters erklärt warum Kinder in der Marshmallow Challenge besser abschneiden als BWL-Absolventen

Ein glücklicher Gewinner

Zusammen mit adesso haben wir als Gewinnspiel eine Original Anki Overdrive Bahn verlost. Gewonnen hat Daniel Eichhorn aus der Schweiz. Er konnte die Anki bahn auch direkt in Empfang nehmen und hat uns berichtet, dass er selbst versuchen wird die Fahrzeuge zu programmieren. Tatsächlich hat Daniel in der Zwischenzeit sogar schon einen Blogbeitrag über das Austauschen des Akkus der Fahrzeuge geschrieben :).

Gewinner Daniel Eichhorn mit dem Anki Overdrive Set

Fazit

Die IoTCon war auch dieses Jahr wieder eine sehr spannende Konferenz mit hochwertigen Vorträgen und Referenzen. Wir haben viel interessante Kontakte geknüpft und Gespräche geführt. Wir werden sicher auch im nächsten Jahr die Konferenz wieder aufsuchen. Daher finden wir es auch sehr schade, dass die IoTCon dieses Jahr zum ersten mal nicht mehr in Berlin statt findet und es damit bei der Münchener Ausgabe und nur einer IoTCon dieses jahr bleibt.

https://blog.com2m.de/wp-content/themes/tempo/media/img/default-avatar.png

Dennis Nobel

https://blog.com2m.de/author/dnobel/

Dennis arbeitet als IoT-Architekt und Berater bei der com2m. In Kundenprojekten realisiert er auf Basis der com2m IoT Cloud individuelle Lösungen für das Internet der Dinge. Privat interessiert er sich für Smart Home und die neusten Techgadgets.